The small boy

Freelancer – Freiheit statt Festanstellung?

Freelancer – Für wen die richtige Entscheidung?

Um es direkt vorweg zu sagen: Freelancer bzw. Selbständiger zu sein hat genauso viele Vor- und Nachteile wie ein angestellter Job in einem Konzern oder mittelständischen Unternehmen. Der einzig wirklich relevante Unterschied liegt in der Person selbst, die diese Entscheidung treffen muss: Denn nur selten entscheiden die äußeren Rahmenbedingungen über Erfolg oder Misserfolg. Vielmehr kommt es darauf an, mit welcher Haltung und Perspektive man selbst an die Arbeit geht, welche Werte und Motive für einen persönlich die größte Rolle spielen und welche Erwartungshaltung an das eigene Tun gestellt werden.

Die folgenden Punkte helfen bei der Einschätzung und Selbstanalyse, ob man neben dem Business auch die persönlichen Voraussetzungen für erfolgreiches Gründer- und Unternehmertum mitbringt:

  • Unternehmerisches Denken
  • Risikofreude
  • Unsicherheit und Unplanbakeit wollen / aushalten
  • Hohe Eigenmotivation
  • Akquise und Marketinginteresse, Selbstmarketing
  • Überzeugungskraft
  • Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit
  • Beharrlichkeit und Frustrationstoleranz

Welche dieser Fähigkeiten bringt man schon mit, welche sind noch ausbaufähig. Oder gibt es Dinge, die einem überhaupt nicht liegen. Bei der Entscheidung, ob angestellt oder selbstständig geht es also besonders darum, welche Fähigkeiten, Neigungen und Motive jeder einzelne für seine berufliche Verwirklichung mitbringt. Wer sich dessen bewusst ist, der erhöht die Wahrscheinlichkeit, zufrieden und glücklich in dem zu werden, was er tut. Übrigens gilt dies für Selbstständige genauso wie für Angestellte.

Den kompletten Artikel von Ursula Vranken in der aktuellen Ausgabe 21 von #weshowIT, dem Magazin für Gründer-Kultur und digitale Wirtschaft in NRW,  finden Sie hier.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>